Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: Der Junge jedoch ist tot

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Der Sohn der Putzfrau wollte doch bloss Ball spielen.
«Grosser schwarzer Vogel» ist ein Beziehungsdrama, eine Studie über das Nichtloslassenkönnen.
Die Krähen sind die einzigen, die es schaffen, den «Himmel wegzuschieben», wie es im Soundtrack von Nick Cave und den Bad Seeds heisst. Die Menschen dagegen sind erdenschwer.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.