Zum Hauptinhalt springen

SRG prüft Wiedereinführung von Kommentaren in der «Tagesschau»

Kommentare in Newssendungen gelten als Auslaufmodell. Trotzdem überlegt sich die neue SRG-Führung, das Format aus der Mottenkiste zu holen.

2006 strich die damalige Fernsehdirektorin Ingrid Deltenre die Kommentare des Chefredaktors in der «Tagesschau» ersatzlos aus dem Programm. Mit seinen grimmig vorgetragenen Analysen nach den Abstimmungen hatte Ueli Haldimann in den Medien viel Kritik geerntet, und auch ihm selber schien es vor der Kamera sichtlich unwohl zu sein. «Wir hörten damit auf, weil wir fanden, dass solche Kommentare keine tv-gerechte Form der Einordnung darstellen», sagt der Ende Jahr abtretende SF-Chef heute. Diese Funktion würden die Gespräche mit Korrespondenten am Ende der Beiträge wahrnehmen.

Publikumsrat verweist auf das deutsche Fernsehen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.