Zum Hauptinhalt springen

Luca Hänni: der geerdete Teenieschwarm

Prominenter Gast im Fotostudio «z-arts» in Uetendorf: «DSDS»-Kandidat Luca Hänni stand Fotograf Hannes Zaugg Modell. Trotz des Rummels mache der 17-Jährige einen «erstaunlich geerdeten Eindruck», sagt Zaugg.

Ihnen gelang, was sich Tausende von Teenagern wünschen: Dem «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidaten Luca Hänni ganz nahe zu sein. Wie ist das, wenn man auf einmal einen Prominenten vor der Linse hat? Hannes Zaugg: Ehrlich gesagt – für mich war das nichts so besonders. Ich habe schon mit noch berühmteren Leuten gearbeitet. Aber gefreut hat es mich natürlich schon.

Vor ein paar Wochen war der 17-jährige Maurerstift ein unbeschriebenes Blatt. Heute ergibt eine Google-Suche nach «Luca Hänni DSDS» 50'000 Treffer. Hunderttausende verfolgen seine Auftritte auf RTL. Wie hat der junge Mann auf Sie gewirkt? Luca macht auf mich einen erstaunlich geerdeten Eindruck. Abgehoben hat er jedenfalls nicht. Er geht mit dem ganzen Wirbel recht gelassen um. Es scheint ihm auch klar zu sein, dass die DSDS-Sause irgendwann vorbei sein wird. Dass es ein Leben nach Deutschland sucht den Superstar geben muss. Und geben kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.