Zum Hauptinhalt springen

Im Bummelzug zum Publikumserfolg

«Anno 1914 – Die Fabrik» zelebrierte drei Wochen lang Langsamkeit und Langeweile. Wohl genau deshalb gewann die SRF-Sommerserie fast die Hälfte der TV-Zuschauer im Land für sich.

Gemütlich: Das «Anno 1914»-Fabrikantenpaar Thaler  fährt Zug.
Gemütlich: Das «Anno 1914»-Fabrikantenpaar Thaler fährt Zug.
SRF/Christian Lanz
«Anno 1914 – die Fabrik» im Quotencheck
«Anno 1914 – die Fabrik» im Quotencheck
Grafik db / Quelle Mediapulse
1 / 2

Zum Schluss gab es Zirkus. In der letzten Sendung der Sommerserie «Anno 1914 – die Fabrik» von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) war ein Wanderzirkus zu Gast im Zürcher Oberland. Der Chef der Fabrik gab den Angestellten frei, alle konnten das Spektakel geniessen. Tänzer und Artisten gaben alles, im Publikum leuchteten die Augen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.