Harald Schmidt schleicht vom Tatort

Doch kein «Tatort» mit Harald Schmidt: Der Entertainer lässt seine Rolle im TV-Krimi aus dem Schwarzwald sausen.

Nicht am «Tatort»: Harald Schmidt (59).

Nicht am «Tatort»: Harald Schmidt (59).

(Bild: zvg)

Er sollte als Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer Vorgesetzter der neuen «Tatort»-Ermittler aus dem Schwarzwald werden. Doch jetzt macht sich Entertainer Harald Schmidt überraschend aus dem Staub. Der 59-Jährige hat dem Südwestrundfunk (SWR) mitgeteilt, dass er für die anstehenden Dreharbeiten der Krimireihe doch nicht zur Verfügung stehe – «aus persönlichen Gründen», wie der SWR schreibt.

Der Sender bedaure die Absage, respektiere sie aber, sagte SWR-Filmchefin Martina Zöllner. Die Dreharbeiten in Freiburg und im Schwarzwald würden wie geplant am 7. März beginnen, einfach ohne Schmidts Figur.

Auf Twitter witzelte Schmidt am Montag: «Ich musste den Tatort absagen. Netflix hat mir die Rolle von Bernie Madoff für zwei Staffeln angeboten.»

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt