Zum Hauptinhalt springen

Francine Jordi ist die neue «Stadl»-Moderatorin

Nun ist es kein Gerücht mehr, sondern offiziell: Francine Jordi wird die neue Moderatorin des «Musikantenstadl». Sie wird die Volksmusiksendung erstmals am 12. September zusammen mit Alexander Mazza moderieren.

Francine Jordi wird ab September die beliebte Volksmusiksendung «Musikantenstadl» moderieren.
Francine Jordi wird ab September die beliebte Volksmusiksendung «Musikantenstadl» moderieren.
Urs Baumann

Bereits seit ein paar Wochen wurde sie als Favoritin gehandelt. Seit Donnerstag ist nun offiziell bekannt: Francine Jordi ist die neue Moderatorin des «Musikantenstadl». Dies schreibt das SRF am Donnerstag in einer Mitteilung. Damit beerbt die 37-jährige Bernerin Andy Borg, mit dem die Partnersender ARD, ORF und SRF im Februar überraschend die Zusammenarbeit beendet hatten.

«Mit Francine Jordi wurde ein Star der deutschsprachigen Schlagerszene verpflichtet, der für höchste musikalische Kompetenz und Verankerung in der Musikszene steht», schreibt das SRF in der Mitteilung weiter. Francine Jordi wird jedoch nicht alleinige Moderatorin der Volksmusiksendung sein, als Co-Moderator wurde der deutsche TV-Moderator Alexander Mazza verpflichtet.

Erste Sendung am 12. September

Die beiden begrüssen das Publikum erstmals am 12. September 2015 live aus Offenburg zum Auftakt des rundum erneuerten «Musikantenstadl».

«Neue Akzente setzen und das Bewährte bewahren, das ist unser Ziel bei dieser neuen Sendung», lässt sich Francine Jordi in der Mitteilung zitieren. Und: «Ich freue mich, mit Alexander Mazza diese grosse Samstagabendshow in einer Eurovisionssendung präsentieren zu können. Wir werden sicher auch an dem unvergessenen Karl Moik und an Andy Borg gemessen werden. Dies ist eine Verpflichtung und eine grosse Ehre. Am wichtigsten ist es mir, das Publikum zu unterhalten.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch