Die letzte Rose ist vergeben

Und wieder geht eine Bachelorette-Staffel zu Ende. Die letzte Rose von Adela geht an Cem. Vielleicht, weil er sie als Einziger auf ihre Brustoperation angesprochen hatte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Und da war es nur noch einer. Cem. Der 24-jährige Personaltrainer aus dem Kanton Schaffhausen, Sternzeichen Schütze, erhielt am Montagabend die letzte Rose in der Sendung «Bachelorette». Er darf sich Adela Smajics (die nach eigenen An­gaben bis jetzt noch nie verliebt war) erste grosse Liebe nennen – wenn die beiden es geschafft haben, ein Paar zu bleiben. Dazu aber später.

In der Finalsendung unserer Lieblingskuppelserie, die wie immer in Thailand gedreht worden war, gab es zu Beginn noch drei relevante Komponenten. David (30, auch ein Schaffhauser, Wassermann), Cem und das Herz von Adela Smajic (25). Die Moderatorin aus Basel hatte sich in den letzten Wochen einen Haufen Unsinn anhören müssen, man kann es sich vorstellen.

22 Männer hatten um ihre Gunst gekämpft, und sie warf einen nach dem anderen hinaus, ausser die beiden, die freiwillig gegangen waren, natürlich. Adela, Tochter der FCB-Legende Admir Smajic, hatte stets bedauert, von allen immer nur nach ihrem Äusseren beurteilt zu werden. Dabei hatten sich alle Kandidaten immer redlich Mühe gegeben, ihr in die Augen und nicht auf die (gemachten) Brüste zu starren.

Einer hatte es gewagt, sie nach dieser Operation zu fragen, und vielleicht hatte dies den Ausschlag gegeben: Adela schenkte Cem ihr Herz, vielleicht, weil er kein Blatt vor den Mund genommen hatte. Dabei war David, sein Konkurrent, kurz vor der Bekanntgabe noch so siegessicher gewesen, unter anderem, weil sein Aszendent der gleiche sei wie Adelas Sternzeichen (Fisch).

Ob seine martialische Ausdrucksweise (er hatte stets von «kämpfen» und «erobern» gesprochen) Adela zu viel war oder ob die Chemie zwischen ihr und Cem ein bisschen besser stimmte, weiss nur sie selbst. Und vielleicht, wer sich die Zusatzfolge dieser vierten Staffel antut.

Zusatzfolge: Mo, 18. 6., 20.15 Uhr, 3+. (Berner Zeitung)

Erstellt: 11.06.2018, 21:58 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei Berner buhlen um Bachelorette Adela

Eine Junggesellin, 22 potentielle Liebhaber, ein Traumstrand in Thailand: Bachelorette geht in die nächste Runde. Mit dabei sind auch zwei Berner. Mehr...

Basler Charme und Berner Pechvögel

Die Suche nach der grossen Liebe geht wieder los – oder so. Die Berner Kandidaten hatten zum Auftakt der neuen Bachelorette-Staffel einen schweren Stand. Mehr...

Krieg im Paradies beim «Bachelor»

Der neue Bachelor hat am Montagabend seinen Dienst aufgenommen. Man möchte nicht mit ihm tauschen. Mehr...

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Nations League mit Delikatesse

Wettermacher Der Name der Hose

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Vatikan: Bischöfe während der Heiligsprechung des Papstes Paul VI und des 1980 ermordeten Erzbischofs Oscar Romero aus San Salvador.(14. Oktober 2018)
(Bild: Alessandro Bianch) Mehr...