Zum Hauptinhalt springen

Der gute Böse und der böse Gute

Ein Kommissar deckt seinen Kollegen. Ein Anwalt ermittelt. Ein Plot verwirrt. Das war der neue «Tatort» aus Stuttgart.

Der Tatort beginnt dramatisch: Ein Mann überfällt einen Supermarkt und nimmt den Securitymann als Geisel.
Der Tatort beginnt dramatisch: Ein Mann überfällt einen Supermarkt und nimmt den Securitymann als Geisel.
Johannes Krieg/SWR
Die Situation spitzt sich zu und Kommissar Thorsten Lannert (Richy Müller) erschiesst den Täter.
Die Situation spitzt sich zu und Kommissar Thorsten Lannert (Richy Müller) erschiesst den Täter.
Johannes Krieg/SWR
Rollenwechsel: Die Anwältin offenbart eine neue Seite.
Rollenwechsel: Die Anwältin offenbart eine neue Seite.
Johannes Krieg/SWR
1 / 8

Was passiert, wenn ein Kommissar zum Lügner wird? Der gute Polizist in die moralische Grauzone abrutscht? Der Stuttgarter «Tatort» wagte ein Experiment und widmete sich einem heiklen Thema: Polizisten, die ihre Kollegen vor Gericht decken. Mit solider Spannung wurde das durchgespielt, nur war leider für Ambivalenz kein Platz. Am Schluss war der Gute wieder der Gute, und man mochte sich nicht so recht darüber freuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.