Zum Hauptinhalt springen

Das falscheste Lächeln im Königreich

Wie viele Intrigen, Gewalt und Unzucht gabs diesmal? Redaktion Tamedia bespricht die fünfte Staffel des Serienhits «Game of Thrones». Heute: Folge 3.

SPOILER-ALARM: NUR WEITERLESEN, WENN MAN EPISODE 3 VON STAFFEL 5 GESEHEN HAT.

Was ist in der neusten Folge passiert? Die Episode stellte mehr Fragen, als sie Antworten gab. Was genau erlernt Arya im Schwarz-Weissen Haus? Was will Littlefinger von Roose Bolton? Welche Pläne verfolgt der High Sparrow?

Doch der Reihe nach. Den Auftakt machten Margaery und Cerseis Sohn, König Tommen. Die beiden hatten geheiratet und verbrachten eine Hochzeitsnacht, die aus Tommen einen Mann machte, wie man so schön sagt. Interessant: In den Büchern ist Tommen erst neun Jahre alt, und die Ehe wird deshalb nicht vollzogen. In der Serie ist er ein Teenager, und es ging zur Sache, Tommen begattete Margaery gleich viermal – was diese ihrer verhassten Schwiegermutter mit dem falschesten Lächeln, das man in Westeros jemals gesehen hat, unter die Nase rieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.