Zum Hauptinhalt springen

«Da geht es um Komplexität»

Das Publikum muss nach Ansicht von Regisseur David Cronenberg Filme nicht unbedingt nachvollziehen können.

Zieht das Arthouse-Kino Hollywood-Streifen vor: Regisseur Cronenberg.
Zieht das Arthouse-Kino Hollywood-Streifen vor: Regisseur Cronenberg.
Keystone

«Hollywood ist voller Filme, die keinerlei Überraschungen bieten und an deren Ende man alles verstanden hat», sagte er der Zeitschrift «Cinema».

Im Arthouse-Kino sei das nicht der Anspruch – genau so wenig wie bei anspruchsvoller Literatur. «Da geht es um Komplexität.» Film und Literatur seien für ihn keine Gegenpole. «Wenn ich höre, dass ein guter Autor verfilmt wird, bin ich der erste, der eine Kinokarte kauft», sagte Cronenberg.

Der Regisseur, der als «Psychoanalytiker des Grauens» gilt und sich mit Filmen wie «Die Fliege» einen Namen gemacht hat, ist vom 5. Juli an mit seinem neuen Film «Cosmopolis» in den Deutschschweizer Kinos präsent. Die Hauptrolle spielt «Twilight»-Star Robert Pattinson.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch