Hier geht alles schief

Im Münchner «Tatort» missglückt einem alternden Surfer alles, auch sein Verbrechen. Wie es schiefgeht, interessiert bis zum Schluss.

  • loading indicator
Martin Ebel@tagesanzeiger

Surfen mitten in München – das geht. Am Eisbach im Englischen Garten ist eine stehende Welle installiert worden. Hier zeigt Mikesch, was er noch draufhat. Mikesch geht auf die 60 zu und hat sein Leben noch immer nicht auf die Reihe gebracht. Lang ist es her, dass er am Strand von Nazaré mit Franz und Frida nackt am Strand lag. Die Zeiten, sie sind andere, aus Franz ist Kommissar Leitmayr geworden und aus Mikesch ein Kleinkrimineller, der den einen grossen Coup landen will, um dann nach Sri Lanka abzuhauen. Das wäre noch besser als Portugal.

Aber er wird von einem Junkie fast abgestochen, und den Rest des Films schleppt er sich mit Bauchwunde und imposantem Blutfleck durch die Handlung, auf der Flucht vor Ex-Kumpel Franz (der auch nicht mehr der Schnellste ist), aber auch vor der ungleich gefährlicheren kriminellen Konkurrenz. Andreas Lust spielt ihn ganz wunderbar als Virtuosen der Selbsttäuschung, der sich seine Vision von der «Welle», die ihn schon durchs Leben tragen wird, durch nichts zerstören lässt. Dabei ist ihm alles missglückt, auch die Vaterschaft. Und die will er jetzt mit einem einzigen Schlag retten: Seine Tochter soll Ärztin werden und er das Studiengeld aufbringen.

So ist der Gewinn, den er noch gar nicht hat, schon zweimal ausgegeben. Und doch geht eine machtvolle Verführung von diesem offensichtlichen Loser aus; sie wirkt auf seinen jungen Komplizen, aber auch auf Leitmayr, der sich in seine Jugend zurückträumt, an den Strand von Nazaré und zu Frida, die sie sich seinerzeit geteilt hatten.

«Die ewige Welle» (Regie: Andreas Kleinert) ist konventionell erzählt, kommt andrerseits ganz ohne «Whodunit» aus; zwar liegen zwei Tote am Wegesrand, aber eigentlich geht es ja um ein Verbrechen, das erst begangen werden will. Dass auch das letztlich schiefgehen wird, ahnt der Zuschauer recht schnell. Wie es schiefgeht, interessiert ihn bis zum Schluss.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt