Fernsehen

Am Anfang war die Maggi-Frau

FernsehenManchmal nervt sie, manchmal beleidigt sie unsere Intelligenz, manchmal amüsiert sie. Sicher ist: TV-Werbung lässt niemanden kalt. Vor fünfzig Jahren begann ihr unaufhaltsamer Siegeszug in der Schweiz.

Dies war der allererste Werbespot, der im Schweizer Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Knorrli, das Michelin-Männchen, die lila Milka-Kuh, die Zwillinge vom Auskunftsdienst 1818, die singenden Thomy-Tuben, Käptn Iglo oder — gerade aktuell – Familie Löli von Media-Markt: Werbung am Fernsehen bringt Kultfiguren hervor —und das seit fünfzig Jahren.

Am 1.Februar 1965 strahlten DRS, TSR und TSI erstmals einen Werbeblock aus. Unbestrittene Heldin dieser aus heutiger Sicht fast rührender Filmchen ist die mysteriöse Köchin «Marianne Berger», offenbar eine Erfindung des Suppenherstellers Maggi. Sie gibt «Tipps für leichtes Essen». Und preist drei Menüs an: «Maggi Golderbs mit Würstli, Maggi Golderbs mit Sandwichs und Früchten, Maggi Golderbs mit Käse und Salat.»

Auch die anderen Spots der ersten Stunde machen Laune: Ovomaltine wirbt mit dem Slogan «Die Besten trinken Ovo!», Pepsi-Cola rät: «Sagen Sie nicht einfach Cola», Via-Radion bietet seine Waschmittel in der «Sparboxe» einen Franken günstiger feil. Und in der Opel-Werbung träumt ein Mann laut vom neuen Kadett, als eine blonde Frau mit spektakulärer Frisur ins Bild kommt. Der Mann sagt: «Und vor allem müsste der Wagen Yvonne gefallen!»

Kaum ein anderes Medium, sagt Publisuisse-Direktor Martin Schneider, nehme den jeweils aktuellen Zeitgeist so unmittelbar auf wie Fernsehwerbung. Publisuisse vermarktet die Werbezeit aller öffentlich-rechtlichen Sender der Schweiz. (Berner Zeitung)

Erstellt: 28.01.2015, 15:18 Uhr

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Tingler Besitz als Idol

Mamablog Bewahre, das Kind!

Die Welt in Bildern

Ab ins All: Die SpaceX Falcon 9 Rakete schiesst sieben Satelliten ins All. Zwei davon werden im Rahmen eines Deutschen Forschungsprojektes eingesetzt, die anderen dienen als normale Kommunikationssatelliten. (22.Mai 2018)
(Bild: Bill Ingalls/NASA/AP) Mehr...