Zum Hauptinhalt springen

«Eine ekstatische Gemeinschaft»

Das Oktoberfest hat begonnen. Psychologin Brigitte Veiz spricht über das Dirndl als «Ritualgewand», Elias Canettis «Festmasse» und ein seltsames Utensil namens Marderzipfel.

60 Ochsen wurden am Oktoberfest bisher verspeist: Besucher vergnügen sich auf den Wiesn. (28. September 2013)
60 Ochsen wurden am Oktoberfest bisher verspeist: Besucher vergnügen sich auf den Wiesn. (28. September 2013)
(KEYSTONE/Ennio Leanza)
3,5 Millionen Mass Bier wurden bisher getrunken...
3,5 Millionen Mass Bier wurden bisher getrunken...
AFP PHOTO /DPA/ FELIX HOERHAGER /GERMANY OUT
Das Oktoberfest in der Nacht: Übersicht über die Theaterwiese. (21. September 2013)
Das Oktoberfest in der Nacht: Übersicht über die Theaterwiese. (21. September 2013)
Keystone
1 / 16

Frau Veiz, Münchens Bürgermeister Ude hat das Fass bei der Wiesn-Eröffnung sechs Sekunden zu früh angestochen – ein schlimmer Fauxpas? Na, das ist nicht weiter tragisch. Wichtiger ist vielmehr die Frage, wie viele Schläge ein Bürgermeister benötigt, bis das Bier richtig fliesst. Es gab einmal einen, der 16-mal auf das Fass einschlagen musste. Das ist dann schon peinlich. Ude hingegen hat den Anstich einmal mit zwei Schlägen geschafft. Wobei ja gemunkelt wird, dass einer im Hintergrund auf den Zapfhahn noch einmal eingeschlagen und so nachgeholfen habe. Dann wären es 2 ½ Schläge gewesen. Und Bürgermeister Ude übte jeweils vorher in einem Bierkeller, um in Form zu bleiben, was er auch zugegeben hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.