Zum Hauptinhalt springen

Zorn und Zustimmung für Bill Cosby

Der umstrittene US-Komiker, dem sexueller Missbrauch vorgeworfen wird, tritt wieder auf. Die Reaktionen sind heftig.

Tritt wieder auf: Komiker Cosby. (21. November 2014)
Tritt wieder auf: Komiker Cosby. (21. November 2014)
Keystone

Das Publikum erhob sich am Mittwochabend und applaudierte im Stehen, als der Schauspieler in einem Theater in Kitchener (Ontario) die Bühne betrat, wie der kanadische Sender CBC berichtete.

Vor der Tür hatten sich einige Demonstranten versammelt - manche von ihnen pöbelten die Gäste auf dem Weg ins Theater an. Der wegen Missbrauchsvorwürfen in die Kritik geratene 77-jährige Sitcom-Star («The Bill Cosby Show») ging mit keiner Silbe auf die Anschuldigungen ein.

Im Saal gab es keine Zwischenfälle. Cosbys Witze seien gut angekommen, berichtete der Sender. In einem Nachtclub in der Nähe gab es eine Art Gegenveranstaltung, die ein Zentrum für Opfer sexueller Gewalt organisiert hatte.

Inzwischen werfen etwa 20 Frauen Cosby öffentlich vor, sie sexuell missbraucht zu haben. Einige Vorfälle sollen Jahrzehnte zurückliegen. Über seine Anwälte bestreitet Cosby die Vorwürfe vehement.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch