Zum Hauptinhalt springen

Schwuler als gedacht

Das Outing des Schwingers Curdin Orlik ist eine Sensation. Zugleich gehört Homosexualität zur Ringertradition, von den alten Griechen bis zu heutigen Wrestlern.

Interessierte Blicke: «Schwinger auf der Grossen Scheidegg» von Hieronymus Hess, 19. Jahrhundert.
Interessierte Blicke: «Schwinger auf der Grossen Scheidegg» von Hieronymus Hess, 19. Jahrhundert.

Es war eine Sensation abseits des Rings, als sich mit Curdin Orlik erstmals ein Schwinger outete. Man darf davon ausgehen, dass der Verband ihn wie zuvor behandelt und sich die Reaktionen an den Wettkämpfen in erträglichen Grenzen halten werden. Das Schwingen ist in den letzten 25 Jahren aus der konservativen Nische heraus- und in die Mitte der Gesellschaft hineingewachsen. Die beinharten Funktionäre der Nachkriegszeit, die selbst lange Haare oder ungewöhnliche Emotionen sofort bestraften, haben den Zugriff auf den Sport verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.