Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz wurde vom Erfolg überrumpelt»

Ökonom Patrik Schellenbauer über Akademiker-Import sowie die Vor- und Nachteile von Berufslehre und Gymnasium.

«Es ist tatsächlich eine gewisse Aversion gegen Technik und Naturwissenschaften festzustellen»: Patrik Schellenbauer über Schweizer Gymnasien.
«Es ist tatsächlich eine gewisse Aversion gegen Technik und Naturwissenschaften festzustellen»: Patrik Schellenbauer über Schweizer Gymnasien.

Herr Schellenbauer, was raten Sie Jugendlichen, die heute vor der Entscheidung stehen: Gymnasium oder Lehre? Ein genereller Ratschlag wäre Unsinn. Das hängt von der individuellen Begabung, aber genauso von der persönlichen Neigung ab. Wissensdurst, wissenschaftliche Neugier und auch Sitzleder sind Voraussetzung für das erfolgreiche Beschreiten des akademischen Weges. In der Schweiz können wir uns andererseits glücklich schätzen, dass für praktisch ausgerichtete Jugendliche auch Berufslehren attraktive Perspektiven eröffnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.