Zum Hauptinhalt springen

Bildungsverachtung oder Bildungsdünkel?

Nur gezielte Massnahmen wie eine Stärkung der Berufsmatur hätten Aussicht auf Erfolg. Das sagt Philipp Gonon, Professor für Berufsbildung an der Universität Zürich, in einem Gastbeitrag.

Ausbildungsplätze in Spitälern sind höchst begehrt.
Ausbildungsplätze in Spitälern sind höchst begehrt.
Keystone

Der Artikel von Philipp Sarasin vom 8. Oktober in dieser Zeitung hat eine Vielzahl an Reaktionen ausgelöst. Ihm wird Unkenntnis und Dünkel vorgehalten. Man kann nun berechtigt stolz auf die hiesige Berufsbildung sein und dennoch den Argumenten von Sarasin einiges abgewinnen – selbst dann, wenn einiges nicht ausreichend dokumentiert und seine Diagnose der Bildungsverachtung als unausgegoren erscheint.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.