Zum Hauptinhalt springen

Wo Prostituierte arbeiten

Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer.

Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer: Kleenextücher und stimmungsvolle Bilder sind in fast jedem Bordell zu finden.
Die Berner Fotografin Yoshiko Kusano hat Zimmer von Prostituierten abgelichtet und dabei fast so viel Biederes entdeckt wie in Nachbars Schlafzimmer: Kleenextücher und stimmungsvolle Bilder sind in fast jedem Bordell zu finden.
Yoshiko Kusano
Manchmal sieht es in Zimmern von Prostituierten relativ nüchtern aus, manchmal aber auch...
Manchmal sieht es in Zimmern von Prostituierten relativ nüchtern aus, manchmal aber auch...
Yoshiko Kusano
Tiger trifft auf Palmenvorhang.
Tiger trifft auf Palmenvorhang.
Yoshiko Kusano
1 / 14

Sie haben Zimmer von Prostituierten in der Schweiz, in Österreich, Deutschland und Japan fotografiert. Gibt es etwas, das überall zu finden ist? Ja. Kleenexboxen und Feuchttüchlein. Die Zimmer von Prostituierten unterscheiden sich aber nicht wirklich von den meisten Schweizer Schlafzimmern. Die Ästhetik und das Verständnis dafür, was man als erotisch und gemütlich empfindet, sind relativ ähnlich. Teilweise sieht es in Bordellen ziemlich bieder aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.