Zum Hauptinhalt springen

Was wirklich drinsteht, wissen nur die Chinesen

Bestsellerautoren wie Charles Lewinsky oder Martin Suter sind sogar auf Chinesisch erhältlich. Ob ihre Bücher in China unzensiert erscheinen, können Autoren und Verlage kaum überprüfen.

Lucie Machac
Die Biografie von Steve Jobs ist in China ein Bestseller: Biograf Walter Isaacson hat im Reich der Mitte 800'000 Dollar verdient.
Die Biografie von Steve Jobs ist in China ein Bestseller: Biograf Walter Isaacson hat im Reich der Mitte 800'000 Dollar verdient.
Keystone
Freidrich Dürrenmatt: «Die Panne und andere Erzählungen».
Freidrich Dürrenmatt: «Die Panne und andere Erzählungen».
zvg
Peter Stamm: «Agnes» und «An einem Tag wie diesem».
Peter Stamm: «Agnes» und «An einem Tag wie diesem».
zvg
Martin Suter:  Krimi «Der letzte Weynfeldt».
Martin Suter: Krimi «Der letzte Weynfeldt».
zvg
Charles Lewinsky:  Roman «Melnitz» in zwei Bänden.
Charles Lewinsky: Roman «Melnitz» in zwei Bänden.
zvg
1 / 7

Nicht nur Schweizer Uhren und Maschinen kommen in China gut an. Auch literarische Qualität made in Switzerland ist gefragt – in einer überraschend grossen Fülle: Mehrere Dutzend Schweizer Autorinnen und Autoren, von Friedrich Dürrenmatt bis Martin Suter, sind in China erhältlich. Und sie werden sogar ausgezeichnet. Allerdings sind Preisverleihungen im Reich der Mitte anders als bei uns.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen