Zum Hauptinhalt springen

Multikünstler Tomi Ungerer ausgezeichnet

Für seine Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit erhält der elsässische Künstler die Eucor-Medaille.

Sein Werk sei an Vielfalt kaum zu überbieten: Autor Ungerer. (Aufnahme vom 15.11.)
Sein Werk sei an Vielfalt kaum zu überbieten: Autor Ungerer. (Aufnahme vom 15.11.)
Keystone

Die Auszeichnung der Europäischen Konföderation der Oberrheinischen Universitäten (Eucor) wird in diesem Jahr erstmals verliehen.

Der in Strassburg geborene 80-jährige Grafiker, Illustrator und Schriftsteller Ungerer sehe sich als überzeugten Europäer, teilte das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am Dienstag mit. Auch sein Werk kenne keine Grenzen und sei an Vielfalt kaum zu überbieten. Preisübergabe ist am 5. Dezember in Karlsruhe.

Kooperation soll gefördert werden

Das 1989 gegründete deutsch-französisch-schweizerische Netzwerk Eucor will Kooperationen zwischen den Mitgliedsuniversitäten in Forschung und Lehre, Verwaltung, Kultur und Sport fördern sowie die Mobilität der Studenten unterstützen.

Mit rund 103'000 Studenten sowie mehr als 11'000 Lehrenden stellen die Eucor-Universitäten den Hauptteil des Forschungs- und Lehrpotenzials der Trinationalen Metropolregion Oberrhein. Dem Verbund gehören neben dem KIT die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, die Universität Basel, die Université de Strasbourg sowie die Université de Haute-Alsace Mulhouse-Colmar an.

SDA/lsch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch