Zum Hauptinhalt springen

Mit Glauser im Reich des Wahnsinns

Das Literaturfestival Criminale macht auch in Münsingen Station: Im Psychiatriezentrum ist Friedrich Glausers Roman «Matto regiert» eine Ausstellung gewidmet.

Wo Matto regiert: Christa Baumberger (l.) und Nina Debrunner im Psychiatriezentrum Münsingen. Rechts ein Bild von Friedrich Glauser.
Wo Matto regiert: Christa Baumberger (l.) und Nina Debrunner im Psychiatriezentrum Münsingen. Rechts ein Bild von Friedrich Glauser.
Urs Baumann

Im Jahr 1936 schrieb Friedrich Glauser den Roman «Matto regiert». Einen Krimi, der in der fiktiven Irrenanstalt Randlingen im Kanton Bern spielt. Randlingen sei nicht Münsingen, schrieb der Autor im «notwendigen» Vorwort. «Aber eine Geschichte muss irgendwo spielen.» Das war eine Untertreibung.

Kaum jemand weiss das besser als Christa Baumberger. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin der Schweizerischen Nationalbibliothek betreut Glausers Nachlass. Zusammen mit Studierenden des Deutschen Seminars der Universität Zürich hat sie eine Ausstellung zu «Matto regiert» konzipiert. Nach Zürich wird «Im Reich des Wahnsinns» nun in Münsingen gezeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.