Zum Hauptinhalt springen

König Alkohol

Der US-Autor Stephen King hat einige seiner Romane betrunken geschrieben.

«Ich habe jede Nacht einen Kasten Bier getrunken. Abends konnte ich kein Bier im Kühlschrank lassen. Ich musste es in den Abfluss schütten, weil ich sonst wieder aufgestanden wäre, um weiterzutrinken», sagte der 64-Jährige dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

«Ich habe funktioniert, was die Arbeit betrifft», berichtete der bekennende Alkoholiker weiter. Allerdings könne er sich nicht mehr daran erinnern, seinen Roman «Cujo» (1981) geschrieben zu haben. Im Oktober 1988 habe er zum letzten Mal Alkohol getrunken.

dapd/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch