Zum Hauptinhalt springen

Ich werde Seemann. Oder Seehund

Nikolaus Heidelbachs neues Buch nimmt Kinderängste ernst. Darum ist es so wichtig.

Wem gehört wohl das geheimnisvolle Seehundfell?
Wem gehört wohl das geheimnisvolle Seehundfell?
Illustration: Nikolaus Heidelbach

Gross war der Aufschrei unter Kinderfreundinnen und -freunden, als im Herbst 1963 Maurice Sendaks «Where the Wild Things Are» erschien. «Dieses Buch darf man nicht liegen lassen, wo ein empfindsames Kind im Zwielicht darauf stossen könnte», schrieb eine Bibliothekarin, und der Autismus-Spezialist Bruno Bettelheim warnte, es kombiniere zwei der grössten Kinderängste überhaupt: «ohni Znacht is Bett» und von der Mutter verlassen zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.