Zum Hauptinhalt springen

«Ich hatte einfach extrem Schwein»

Bänz Friedli hat es zu nationaler Berühmtheit gebracht – bloss, weil er Hausmann ist. Ob er deswegen ein schlechtes Gewissen hat und warum er in YB-Bettwäsche schläft, erzählt er im Interview.

Hausmann der Nation: Kolumnist Bänz Friedli.
Hausmann der Nation: Kolumnist Bänz Friedli.
Vera Hartmann/zvg

Sie sind mit Ihrem neuen Buch und Ihrer CD demnächst auf Lesetournee. Hoffen Sie eigentlich auf ein paar mehr Männer im Publikum? Es ist nicht mehr so, dass mehrheitlich Frauen im Publikum sitzen. Bei meinen ersten Lesungen waren es 99 Frauen und ein Mann. Das war meist der Präsident der Kulturkommission, der nach fünf Minuten eingeschlafen ist. Inzwischen tendiert es gegen fifty-fifty.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.