Zum Hauptinhalt springen

«Ich finde alles relativ komisch»

Auf Zugreise zwischen zwei Lesungen: von Luzern nach Zürich mit Harry Rowohlt, dem ausschweifenden Erzähler.

Der Mann kennt weder Mass noch Mittelmass: Harry Rowohlt.
Der Mann kennt weder Mass noch Mittelmass: Harry Rowohlt.

Noch nie wurde man so eindringlich auf die Fragen eingeschworen, die man nicht stellen dürfe. Auf keinen Fall oder nur auf eigenes Risiko. Jedenfalls ihm nicht: Harry Rowohlt, Übersetzer, Kolumnist, Satiriker, Hörbucheinspieler, Leser, Vortragsreisender und Harryrowohltseiender in einer Person. Der Paganini der Abschweifung, der Ire im Geiste, der Hüter der Pointen. Der «in stiller Selbstergötzung» sich Ergehende. Das sagt er selber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.