Zum Hauptinhalt springen

«Grosse Kunst hat stets etwas Triviales»

Rüdiger Safranski legt eine hervorragende Biografie über Goethe vor. Der Weimarer Dichterfürst wird als genialer Lebenskünstler beschrieben, der Leben und Werk zur Vollkommenheit entwickelte.

Goethe-Biografien gibt es viele. Braucht es noch eine von Ihnen?

Goethe war mir stets nahe. In meinen Biografien über E. T. A. Hoffmann, Friedrich Schiller und Arthur Schopenhauer war er schon anwesend. Über Goethe selbst zu schreiben, war dann aber doch eine besondere Herausforderung für mich. Ich wollte aber nicht bloss ein weiteres Goethe-Buch schreiben, sondern einige grundsätzliche Ideen darstellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.