Zum Hauptinhalt springen

«Der Stoff geht mir nicht aus»

Im Interview erklärt der neue Buchpreisträger Jens Steiner, warum man trotzdem weitermachen sollte – «auch wenn man sein Leben nie ganz versteht».

Auf der Spur der «Kräfte, die man nicht ganz begreift»: Buchpreisträger Jens Steiner.
Auf der Spur der «Kräfte, die man nicht ganz begreift»: Buchpreisträger Jens Steiner.
Keystone

Nach dem beschädigten Mikrokosmos der Familie in «Hasenleben» porträtieren Sie in Ihrem neuen Buch ein Dorf, in dem nichts wirklich passiert und doch viel Abgründiges geschieht. Hat das Dorf ein reales Vorbild? Wo sind Sie selbst aufgewachsen?

Ich bin in der Nähe von Zürich aufgewachsen, in einem relativ durchschnittlichen Dorf des Schweizer Mittellandes zwischen ländlicher Kultur und Agglomerationskultur, da gibt es einerseits Entwicklung, andererseits das Althergebrachte; diese ­Dynamik wollte ich abbilden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.