Zum Hauptinhalt springen

Büchsenschiessen mit Habsburgerhelmen

Die Plünderung des Klosters Einsiedeln und die Schlacht am Morgarten gibt es jetzt als Comic. In «Asterix»-Manier – mit viel «Kaabumm» und «Plong!» – kämpft ein Schweizer Dorf gegen Habsburger und Pfaffen.

Dominik Galliker
«Kuhschweizer!» «Dumpfbacken!»: Die Munggenstalder.
«Kuhschweizer!» «Dumpfbacken!»: Die Munggenstalder.
?zvg

Die Schlacht am Morgarten beginnt mit der Erfindung der Ski – sorry: der «Schi», wie sie damals genannt wurden. Dorfchef Hauderi sagt zwar: «Schischi ist das, Holzer-Kudi.» Aber dem Köbi gefällts. Mit einem breiten Grinsen macht er das letzte «Schwüngli».

Mit den historischen Gegebenheiten nehmen es die Macher der neuen Comicbände «Die Munggenstalder» hier und da nicht so genau. Die Eidgenossen spielen mit den Helmen der Habsburger Büchsenschiessen. Herzog Leopold I. wird meist «Poldi» genannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen