Zum Hauptinhalt springen

300 nackte «Geister»-Menschen

Der US-Fotograf Spencer Tunick hat erneut ein Projekt mit nackten Menschen realisiert, dieses Mal in Mexiko.

phz
Spezieller Totensonntag): Die Models des Fotografen Spencer Tunick in Mexiko.
Spezieller Totensonntag): Die Models des Fotografen Spencer Tunick in Mexiko.

Der Künstler fotografierte am Sonntag in der zentralmexikanischen Ortschaft San Miguel Allende rund 300 «Geister»- Menschen. Diese waren nur mit einem durchscheinenden weissen Stoff bedeckt und standen auf einer Wiese. Das Projekt aus Anlass des Dia de los Muertos (Totensonntag) war Teil des Kulturfestivals von Calaca.

Der Fotograf versammelte in den vergangenen Jahren mehrfach tausende nackte Menschen für Projekte, beispielsweise 2007 auf dem Aletschgletscher im Wallis. Es handelte sich um eine Aktion gegen die Klimaerwärmung. Rund 600 Menschen liessen sich hüllenlos fotografieren.

Andere Inszenierungsorte von Tunick waren Sydney, New York, London, Barcelona, Wien oder Düsseldorf. Auch in Mexiko-Stadt hatte Tunick vor fünf Jahren rund 19'000 nackte Menschen für ein Foto- Projekt gewinnen können. Ob seine Projekte akzeptiert würden, zeige den Grad der Offenheit und Toleranz eines Landes, sagte er einmal.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch