Zum Hauptinhalt springen

Hilfe für selbstbestimmtes LebenKultur des Kümmerns

Der Verein Choreo lud zum Netzwerktreffen. Er fördert die Entwicklung von sorgenden Gemeinschaften und will die Sorgekultur im Oberaargau unterstützen.

Der Verein Choreo lädt zum Netzwerktreffen ins Zwinglihaus. Co-Präsidium Corinne Zurbriggen und Thomas Eggler (stehend).
Der Verein Choreo lädt zum Netzwerktreffen ins Zwinglihaus. Co-Präsidium Corinne Zurbriggen und Thomas Eggler (stehend).
Foto: Beat Mathys

Es war die richtige Aktion zum richtigen Zeitpunkt, als vier Trägergemeinden zusammen mit Organisationen, Vereinen und Interessierten im letzten September den Verein Choreo – Sorgende Gemeinschaften Oberaargau Ost – gegründet hatten. Die angestrebte Sorgekultur kommt neben älteren Menschen auch anderen zugute: Familien mit Kindern, Kranken, Alleinstehenden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.