Zum Hauptinhalt springen

Vernissage Kulturmühle LützelflühKräftige Farben und Keramikfiguren

Drei Künstlerinnen präsentieren in der Kulturmühle Lützelflüh ihre Werke. Es ist die erste Ausstellung in den Räumlichkeiten nach sechsmonatiger Zwangspause.

Die Keramikfigur von Doris Althaus beobachtet von oben die vorbeigehenden Besucher.
Die Keramikfigur von Doris Althaus beobachtet von oben die vorbeigehenden Besucher.
Foto: PD

In der Kulturmühle Lützelflüh wurde nach sechs Monaten pandemiebedingtem Unterbruch die neue Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Drei Künstlerinnen stellen bis zum 27. September ihre Werke – Bilder, Zeichnungen und Keramik – aus. Manuela Brügger vom Verein Kulturmühle Lützelflüh begrüsste die Besucher und gab der Freude Ausdruck, dass das Leben in der Mühle wieder aufblüht und hoffentlich alle
Anlässe wieder wie geplant durchgeführt werden können. Dann stellte sie die drei Künstlerinnen, Simone Näf, Doris Althaus und Catherine Kirchhoff, vor. Alle drei besitzen eine künstlerische Ausbildung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.