Zum Hauptinhalt springen

«Die Oper lebt vom Unmittelbaren»«Konzert Theater Bern» spielt in Altersheimen auf

Weil das «Konzert Theater Bern» derzeit auf Auftritte verzichten muss, trägt es die Musik nach draussen in Innenhöfe und Gärten von Betagtenheimen. So auch am Montag im Mattenhof in Bern.

Keystone-SDA

Die Musikerinnen und Musiker des «Konzert Theater Bern» können aufgrund des Veranstaltungsverbots noch immer nicht regulär spielen. Einige von ihnen verlassen deshalb die gewohnten Räume und tragen die Musik nach draussen in Innenhöfe und Gärten von Betagtenheimen. So auch am Montag, als das Ensemble im Mattenhof in Bern aufspielte.

Zwar wäre auch eine Übertragung per Livestream möglich, jedoch betont Opern- und Konzertdirektor Xavier Zuber im Interview mit Keystone-SDA, dass Klassische Musik und Opern vom Unmittelbaren und der Echtzeit leben. Durch den grossen Abstand bei einer digitalen Übertragung würden die Emotionen auf der Strecke bleiben.

(SDA/ber)