Zum Hauptinhalt springen

Steffisburger GemeindefinanzenKonsterniert in die Zukunft

Die finanziellen Aussichten sorgten im Grossen Gemeinderat (GGR) von Steffisburg für konsternierte Gesichter. Die Debatte war wohl nur ein Vorspiel.

Steffisburg muss in den kommenden Jahren jeden Fünfer zweimal umdrehen, bevor er ausgegeben wird.
Steffisburg muss in den kommenden Jahren jeden Fünfer zweimal umdrehen, bevor er ausgegeben wird.
Foto: Keystone

Das finanzielle Timing der Gemeinde Steffisburg ist schlecht. Einerseits stehen in den nächsten Jahren grosse Investitionen an. Andererseits muss die Gemeinde in den nächsten Jahren – nicht nur, aber eben auch wegen Corona – damit rechnen, dass die Einnahmen aus Steuern um mindestens 10 Prozent tiefer ausfallen, als man noch vor einem Jahr gerechnet hatte. Kein Wunder, folgten die Mitglieder des Grossen Gemeinderates (GGR) in der Sitzung vom Freitagnachmittag den Ausführungen von Gemeinderätin und Finanzvorsteherin Ursulina Huder (SP) mit bisweilen konsternierten Mienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.