Zum Hauptinhalt springen

«BZ us dr Box»Können wir uns diesen Sommer wieder auf dem Gurten austoben?

Das Kulturjahr 2020 war eines zum Vergessen. Folgt dieses Jahr die grosse Renaissance? Im Podcast «BZ us dr Box» wagen wir den Blick in die Kristallkugel.

Keine Theater, keine Konzerte, keine Salongespräche – seit Wochen befindet sich der Kanton Bern im kulturellen Total-Lockdown. Aufgrund des Coronavirus werden Menschenansammlungen selbst ab ein paar Dutzend Personen zur Gefahr für die Volksgesundheit – geschweige denn Massenveranstaltungen à la Gurtenfestival oder Greenfield.

Es sind nicht nur die Begegnungen mit anderen Menschen, die uns dadurch schmerzhaft fehlen. Auch der Mangel an Kunst und Kultur löst in vielen von uns ein Vakuum aus, das sich mit Netflix und dem Schweizer Farbfernsehen allein nicht füllen lässt. Mit der Aussicht, sich bald impfen lassen zu können, kehrt nun aber die Hoffnung zurück. Die Hoffnung, dass es in diesem Jahr doch noch etwas Kulturelles zum Erleben gibt.

In unserem Podcast «BZ us dr Box» loten wir mit Michael Feller, Leiter des Kulturressorts der BZ, die Möglichkeiten des Kulturjahres 2021 aus. Rechnen die Veranstalter tatsächlich damit, dass ihre Events stattfinden können? Wie geht die Kulturszene mit dem faktischen Auftrittsverbot in den letzten Monaten um? Und wie wird es uns ergehen, wenn wir im Sommer – hoffentlich – wieder durch die Menschenmassen am Gurtenfestival navigieren können?

Zuschauer bei Bilderbuch auf der Hauptbuehne beim Gurtenfestival 2019 am 19.07.2019 in Bern. Foto: Raphael Moser
Zuschauer bei Bilderbuch auf der Hauptbuehne beim Gurtenfestival 2019 am 19.07.2019 in Bern. Foto: Raphael Moser
BZ
7 Kommentare
    Toni B

    Die Politik, Taskforce und Experten werden sich schon was einfallen lassen, dass es im 2021 weitergeht, mit dem kulturellen Lockdown.