Zum Hauptinhalt springen

Buch-NeuerscheinungKlaus Zaugg putzt seine Lunge

Mit dem Oberaargauer Sportjournalisten auf dem Napf und an anderen abgelegenen Orten der Welt. Der Autor blickt in seinem Werk auch weit zurück.

Lungen-Putzete 2004: Mit 80 Exemplaren des Buches «In 80 Tagen um den Napf» auf dem Weg zum Gipfel.
Lungen-Putzete 2004: Mit 80 Exemplaren des Buches «In 80 Tagen um den Napf» auf dem Weg zum Gipfel.
Foto: Jürg Rettenmund

Georges Hug schultert sein Alphorn. Klaus Enz belädt seine Maultiere mit zwei Kornsäcken und der Gitarre von Regula Farner. In den Säcken: 80 Exemplare des Buches «In 80 Tagen um den Napf». Es ist September 2004, steil hinauf geht es von der Hinter Ei zuhinterst im Lutherntal LU hinauf auf den Napf. Die bunte Schar habe ihre Lungen geputzt, würde Klaus Zaugg in Anlehnung an Einheimische sagen.

Ein ganzes Buch hat der Sportjournalist aus Auswil dem Grenzberg zwischen den Kantonen Bern und Luzern nicht gewidmet. Aber immerhin ein Kapitel in seinem Werk «Sieben Reisen zu den Enden der Welt», das in diesen Tagen im Knapp-Verlag erschienen ist. Wie er selbst auf den Napf gelangt ist, schreibt er allerdings nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.