Zum Hauptinhalt springen

Lauenen stimmte brieflich abKlare Verhältnisse bei der Premiere

128’000 Franken für Alterswohnungen und maximal 136’500 Franken für die neue Linienführung des Blatterliweges: Diese Kredite hat man in Lauenen Corona-bedingt in brieflicher Abstimmung deutlich bewilligt.

Altersheim Sunnebühl in Lauenen: Das Stimmvolk hat grünes Licht gegeben, damit künftig nebenan Alterswohnungen entstehen können.
Altersheim Sunnebühl in Lauenen: Das Stimmvolk hat grünes Licht gegeben, damit künftig nebenan Alterswohnungen entstehen können.
Foto: Kerem S. Maurer

Lauenen hat als eine der ersten Gemeinden des Oberlands brieflich abgestimmt, weil die Gemeindeversammlung von Freitag, 29. Mai, Pandemie-bedingt abgesagt werden musste. Rund 28 Prozent der 572 Stimmberechtigten machten von dieser Möglichkeit Gebrauch. «Das ist höher als der Schnitt an den Gemeindeversammlungen, die wir im Frühling durchführen», erklärt Gemeindeverwalter Hansueli Perreten. «Daheim einen Zettel auszufüllen, ist weniger aufwendig, als vor Ort zu erscheinen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.