Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kindes- und Erwachsenenschutz benötigt mehr Anlaufzeit

Jürg Eberhart, Vorsitzender der Geschäftsleitung der KESB und Präsident KESB Mittelland Nord, Pascal Flotron, Präsident APEA Berner Jura, Verena Schwander, Präsidentin KESB Emmental (von links) zogen ein halbes Jahr nach Einführung der KESB Bilanz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin