Zum Hauptinhalt springen

Munition in Oberländer Seen«Keine negative Beeinflussung des Seewassers»

Die fast 5000 Tonnen alte Munition in Thuner- und Brienzersee beeinträchtige das Seewasser nicht, kommt auch die jüngste Analyse des VBS zum Schluss.

Unter der pittoresken Oberfläche des Thunersees liegen über 4500 Tonnen Munition.
Unter der pittoresken Oberfläche des Thunersees liegen über 4500 Tonnen Munition.
Foto: Archiv/bpm

Die Räumung der verbleibenden Munition im ehemaligen Munitionsdepot in Mitholz wird für den Bund zum Jahrhundertprojekt: Die aufwendige Bergung, Entschärfung und Entsorgung der rund 3500 Tonnen Munition wird insgesamt wohl über 20 Jahre dauern und deutlich über eine Milliarde Franken kosten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.