Zum Hauptinhalt springen

Ende der HilfsaktionKeine Corona-Hilfe mehr von Healthy Emmental

Der Verein wollte Menschen unterstützen, die mit der aktuellen Situation überfordert sind. 70 Freiwillige haben 111 Bedürftige in dieser schwierigen Zeit entlastet. Nun wird das Angebot eingestellt.

Yves Aeschbacher ist Präsident des Vereins Healthy Emmental und hat das Hilfsprojekt ins Leben gerufen.
Yves Aeschbacher ist Präsident des Vereins Healthy Emmental und hat das Hilfsprojekt ins Leben gerufen.
Foto: Thomas Peter

Kaum hatte der Bundesrat Mitte März den Lockdown verfügt, suchte der Verein Healthy Emmental Freiwillige, um den Angehörigen der Risikogruppen durch die schwierige Zeit zu helfen. In erster Linie ging es darum, für betagte oder kranke Menschen Einkäufe und anderes zu erledigen, für das sie ihre Wohnung hätten verlassen müssen. 70 Menschen stellten sich in den letzten drei Monaten für diese Hilfestellungen zur Verfügung, 111 Personen nahmen das kostenlose Angebot in Anspruch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.