Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Strafrechtler zum tödlichen SchussKann Baldwin verantwortlich gemacht werden?

Alec Baldwin erhielt die Waffe als «Cold Weapon». Daher habe er «vernünftigerweise geglaubt, dass es keine geladene Waffe ist», sagt Juraprofessor Gregory Keating von der University of Southern California zum Vorfall.

«Alec Baldwin scheint in diesem Fall keine grosse Verantwortung zuzukommen.»

Anwalt Richard Kaplan, Strafverteidiger
Der Ort der Tragödie: Die Bonanza Creek Ranch im Bundesstaat New Mexico.

Familie kann Schadenersatz fordern

AFP/step

33 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinrich Jegen

    Mich erstaunt, dass noch niemand auf die Idee eines politischen Motivs gekommen ist. Bekanntlich hat sich Baldwin als engagierter Trump-Gegner profiliert. Trump versucht ja bereits, vom Unfall in öffentlichen Auftritten gegen Baldwin zu profitieren. Könnte der Waffenmeister ein Trump-Anhänger sein und der Unfall gewollt?