Zum Hauptinhalt springen

StrassenunterhaltKampfansage an die Neophyten

Sie sind die «Chrampfer» entlang der Landstrasse: Die Strassenunterhalter des kantonalen Tiefbauamtes mähen in diesen Tagen die Strassenränder ab, um die Verbreitung von invasiven Neophyten zu stoppen.

Urs Werren (links) und Albert Stoller bei der ökologischen Grünpflege der Kantonsstrasse im Bereich der Stuhlegg in Krattigen.
Urs Werren (links) und Albert Stoller bei der ökologischen Grünpflege der Kantonsstrasse im Bereich der Stuhlegg in Krattigen.
Foto: Bruno Petroni

Es ist ein staubiger Job: Urs Werren und Albert Stoller sind zwar Gruppenchefs über zehn Mitarbeiter. Doch infolge Ferienabwesenheiten packen die beiden in diesen Tagen höchstpersönlich an und mähen stundenlang die Grasböschungen entlang der Kantonsstrassen auf einer Breite von einem Meter ab. Bis zu fünf Kilometer pro Tag, oftmals auf beiden Strassenseiten, alles per pedes und alles mit der permanenten Gefahr des unberechenbaren Strassenverkehrs im Rücken und der stechenden Hitze der über den Köpfen scheinenden Sommersonne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.