Zum Hauptinhalt springen

Glecksteinhütte: 100 Jahre SACJubiläum für das hochalpine Juwel

Am 1. August vor 100 Jahren wurde die Glecksteinhütte als offizielle SAC-Hütte feierlich eingeweiht.

Seit 100 Jahren eine SAC-Hütte: Die 1904 erbaute Glecksteinhütte hoch über Grindelwald.
Seit 100 Jahren eine SAC-Hütte: Die 1904 erbaute Glecksteinhütte hoch über Grindelwald.
Foto: Bruno Petroni

Hundert Jahre ist es her, seit die auf 2317 Metern gelegene SAC Glecksteinhütte von den Alpgenossenschaften Grindel und Scheidegg an die SAC-Sektion Burgdorf verkauft worden ist: Am 30. Juli 1920 wurde nach langwierigen Verhandlungen im Hotel Bahnhof zu Grindelwald von den Parteien der definitive, vom Grindelwalder Notar Rudolf Häsler ausgearbeitete Kaufvertrag unterzeichnet. Die Kaufsumme für das damalige Berghotel Gleckstein im damaligen Zustand inklusive Mobiliar sowie Umschwung von 1795,50 Quadratmetern betrug 20’000 Franken (noch 16 Jahre zuvor hatte der Neubau die Erbauer 38’000 Franken gekostet).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.