Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Jetzt sind wieder alle am Hypen»

Belinda Bencic ist «super happy». Foto: Kamran Jebreili (Keystone)

Nach dem Turnier von Indian Wells begannen vor einem Jahr Ihre Fussprobleme. Sie hatten das Gefühl, das ganze Universum hätte sich gegen Sie verschworen. In den letzten Wochen und Monaten hat sich Ihr Leben ins Gegenteil gedreht. Empfinden Sie das auch so?

Was kann eine solche Woche wie in Dubai bewirken? Fühlen Sie sich nun wieder als Spitzenspielerin?

Und dann gewannen Sie gleich das Turnier. Haben Sie nun ein neues Saisonziel?

Sie könnten nun auf die Idee kommen, sich für das Saison­finale in Shenzhen zu qualifizieren. Im Jahresklassement sind Sie ja die Nummer 4.

Vor Dubai verloren Sie in St. Petersburg in der Qualifikation gegen die ­unbekannte Anhelina Kalinina. Was war dort los?

Die Schweiz spielt im Fed-Cup Ende April nun auswärts in San Antonio gegen die USA um den Aufstieg in die Gruppe 1. Ein ungünstiges Los?

Der Fed-Cup bringt Ihren Fahrplan so sehr durcheinander, dass Sie zweifeln, ob Sie ihn überhaupt bestreiten?

Alles können Sie kaum spielen.