Zum Hauptinhalt springen

Wanderung auf das HällchöpfliJeder Schritt ein Grenzübertritt

Am Hällchöpfli geniesst man eine prächtige Aussicht zur Alpenkette. Weil der Aufstieg streckenweise direkt auf der Kantonsgrenze verläuft, wandert man mit einem Fuss im Bernbiet, mit dem anderen auf Solothurner Boden.

Die Aussicht vom Hällchöpfli entschädigt für die Strapazen beim Aufstieg.
Die Aussicht vom Hällchöpfli entschädigt für die Strapazen beim Aufstieg.
Fotos: Andreas Staeger

Hinweis: Dieser Ausflugstipp ist Teil einer Artikel-Serie, die von dieser Zeitung seit Frühjahr 2020 regelmässig erweitert wird. Wegen der sich laufend ändernden Corona-Bestimmungen können Öffnungszeiten, Fahrpläne und Verfügbarkeiten von unseren Angaben abweichen. Bitte versichern Sie sich, ob unser Tipp aktuell durchführbar ist, wenn Sie Ihren Ausflug planen.

An einigen Rändern der Schweiz, vor allem im Schaffhausischen, gibt es Wanderweg-Abschnitte, die exakt auf der Landesgrenze verlaufen. Wenn man es geschickt anstellt, ist man dort mit dem einen Bein in der Schweiz unterwegs und mit dem anderen im Ausland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.