Zum Hauptinhalt springen

AufstellerJeden Tag eine gute Tat

Forum-Leserin Marlies Germann aus Bern freute sich beim Einkauf in der Bäckerei über die Grosszügigkeit einer anderen Kundin. Und genoss das dabei erworbene Erdbeertörtchen danach umso mehr.

Marlies Germann hatte Glück und erhielt ihr heiss ersehntes Erdbeertörtchen doch noch.
Marlies Germann hatte Glück und erhielt ihr heiss ersehntes Erdbeertörtchen doch noch.
Foto: iStock

«An einem Sonntag bekam ich plötzlich grosse Lust auf ein Erdbeertörtchen. Ich ging zur Bäckerei und bestellte das heiss ersehnte Dessert. Die Verkäuferin packte es in eine kleine Schachtel. Als ich zahlen wollte, o Schreck, hatte ich keine Geldbörse. Doch dann sprach mich eine fremde Frau an und sagte, sie zahle mir das Törtchen. Ich antwortete, dass ich das nicht annehmen könne und sie mir ihre Adresse geben solle, damit ich ihr das Törtchen bezahlen könne. ‹Nein, nein›, sagte sie, ‹jeden Tag eine gute Tat – wie in der Pfadi.› Ich war gerührt, dass es noch so liebe Menschen gibt, und habe das Erdbeertörtchen zu Hause mit besonderem Genuss gegessen.» Marlies Germann, Bern

Haben Sie sich neulich über etwas gefreut. Senden Sie eine Mail an Redaktion@bernerzeitung.ch (Vermerk: Aufsteller).