Zum Hauptinhalt springen

Ausflugstipp in der RegionJäger der verlorenen Geocaches

Wandern kann jeder – wie wäre es mit etwas Such- und Knobelspass unterwegs? Rund um Moutier gibt es zum Beispiel gleich zwei originelle Touren.

Das Objekt der Begierde: Dieser Geocache war versteckt in einem künstlichen Stein.
Das Objekt der Begierde: Dieser Geocache war versteckt in einem künstlichen Stein.
Foto: Martin Bürki

Bis vor ein paar Jahren war Geocaching noch ein Geheimtipp, der diesen Namen auch verdiente. Als «Eingeweihter» zückte man sein GPS-Gerät, begab sich zu den im Internet publizierten Koordinaten und versuchte möglichst unauffällig, sich in den versteckten Logbüchern einzutragen. Mittlerweile gibt es für diese Art der Schatzsuche weltweit etwa drei Millionen versteckte Geocaches, immer mehr Menschen haben zumindest schon einmal davon gehört. Gerade an Wochenenden trifft man während der Suche oft Gleichgesinnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.