Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung in ThunIttens Kunst sehen, fühlen und teilen

Vom Progymnasium in Thun zum Bauhaus in Weimar nach Zürich: Aktuell zeigt das Kunstmuseum Johannes Ittens Werke. Und drei neue Erkenntnisse aus der Forschung.

Der Niesen ragt aus quadratisch-knallbunten Würfeln in Ölfarbe auf der Leinwand empor. Ein gelichteter Wald in zarten Aquarellfarben nach dem Zweiten Weltkrieg beginnt zum Leben zu erwachen. Die hügelige Landschaft am See wirkt in präzis gezogenen Bleistiftstrichen, als wäre sie real. Johannes Ittens Kunst kann genauso figurativ wie abstrakt sein, poetisch, verspielt oder avantgardistisch.

Johannes Ittens Werke und Schaffen im Kunstmuseum Thun: Zu sehen ist vor allem sein Frühwerk, aber ebenso Ölmalereien, Fotos und Zeichnungen aus anderen Epochen und etliche Werke aus Privatbesitz.
Johannes Ittens Werke und Schaffen im Kunstmuseum Thun: Zu sehen ist vor allem sein Frühwerk, aber ebenso Ölmalereien, Fotos und Zeichnungen aus anderen Epochen und etliche Werke aus Privatbesitz.
Foto: Carolina Piasecki

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.