Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Podcast «USA: Entscheidung 2020»Ist die amerikanische Demokratie gefährdet?

Gegen die weisse Vorherrschaft: In Los Angeles protestieren Demonstranten gegen Polizeigewalt vor einem Wandgemälde, das Popsängerin Britney Spears zeigt.
28 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Klein

    Die USA haben mehr als eine Partei und damit von der Verfassung vorgeschriebene Voraussetzung für ihre Scheindemokratie erfüllt. Beide Parteien sind Eigentum des amerikanischen Kapitals, beide gleichen sich zu 80 Prozent und die restlichen 20 Prozent dienen als Bestätigung dafür, dass die USA kein Einparteiensystem sind.

    So sind sie im Innland eine Demokratur und im Ausland 100 Prozent unisono einig eine üble Diktatur. Die USA sind der grösste Betrug an Demokratie der Geschichte.