Zum Hauptinhalt springen

EmmentalOberburg präsentiert erfreuliche Zahlen

Diese und andere aktuelle Meldungen aus Ihrer Region lesen Sie hier.

LIVE TICKER

Eine halbe Million besser als vorgesehen

Oberburg Die Gemeinderechnung 2020 von Oberburg schliesst im Steuerhaushalt mit einem Plus von 245’000 Franken ab. Das ist rund eine halbe Million Franken besser als budgetiert, wie die Behörden mitteilen. Gründe für die Besserstellung gibt es mehrere: Beim Sachaufwand wurden gut 200’000 Franken gespart, etwa bei den Lehrmitteln sowie anderen Anschaffungen. Und die Steuereinnahmen waren fast 100’000 Franken höher als budgetiert. (maz)

Wasserschäden belasten das Budget

Trub Die anhaltenden Regenfälle und die starke Schneeschmelze Ende Januar haben zu Schäden an Gemeinde- und Güterstrassen geführt. Dies teilt der Gemeinderat Trub mit. Die grösste Schadenstelle befinde sich an der Gerstengrabenstrasse. Auf einer Länge von rund sieben Metern sei die talseitige Böschung bis in den Graben abgerutscht. Es werde ein Sanierungsprojekt beim Kanton eingereicht, welcher die Arbeiten mit voraussichtlich 63 Prozent (inklusive Bundesbeitrag) unterstützen werde, gibt sich die Exekutive zuversichtlich. Der Gemeinderat hat nun einen Kredit von 50’000 Franken zu Lasten des Budgets 2021 bewilligt. (ue)

Schülertransport mit externem Partner

Lützelflüh Beim Schülertransport in der Gemeinde Lützelflüh kam es kürzlich zu einem Personalwechsel, wegen anstehender Pensionierungen sind weitere Änderungen in Sicht. Zudem sind die Schulbusse in die Jahre gekommen. Eine Arbeitsgruppe habe nun den Schülertransport überprüft, heisst es in einer Medienmitteilung. Aufgrund dieser Analyse hat der Gemeinderat entschieden, den Schülertransport ab dem Schuljahr 2021/2022 extern zu vergeben. Gleichzeitig werden die Weisungen zum Schülertransport überarbeitet und es wird ein Haltestellenmodell geprüft. (jgr)

Ausbau WLAN in den Schulhäusern

Lützelflüh Die WLAN-Verbindungen in einigen Schulhäusern der Gemeinde Lützelflüh sind mangelhaft. Um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, werden diese ausgebaut. Aus diesem Grund habe der Gemeinderat einen Investitionskredit von 73'000 Franken bewilligt, heisst es in einer Mitteilung. Es betrifft insbesondere das Schulhaus der Sek1 und das Schulhaus in Grünenmatt. (jgr)

Wechsel im Parlament

Langnau Im Grossen Gemeinderat kommt es zu einem Wechsel: Melanie Althaus (FDP) hat auf den 5. März demissioniert. Sie wird ersetzt durch Kenneth Mengisen. (sgs)

Geld für den Skatepark

Langnau Der Gemeinderat hat dem Sanierungs- und Unterhaltsprojekt des Skateparks neben dem Hallenbad zugestimmt und den dafür erforderlichen Nachkredit von 28'000 Franken bewilligt. Mit der Sanierung könne die Lebensdauer der Anlage um 10 bis 15 Jahre verlängert werden, schreibt er. Zudem werde eine zusätzliche Rampe, die durch Dritte finanziert werde, den Park attraktiver machen. (sgs)

Kredit für die Ortsplanungsrevision

Trub Der Truber Gemeinderat hat einen Verpflichtungskredit von 80`000 Franken für die Revision der Ortsplanung beschlossen, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Nun wurde die kommunale Arbeitsgruppe, welche die Planungsarbeiten begleiten wird, eingesetzt. (rsc)

Erneuerung des Webauftritts

Affoltern Die Webseiten der Einwohnergemeinde sowie der Schule Affoltern wurden in den letzten Monaten überarbeitet. Die neuen Webseiten sind seit dem 2. Februar aufgeschaltet, schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung. Neu können Anlässe direkt von den Veranstaltern selber hinzugefügt werden. Auch Vereine und Gewerbebetriebe können ihre Angaben selber pflegen. (rsc)

​Für eine neue Ortsplanung

Trubschachen Während der Arbeit an einer Teilrevision kamen «immer mehr Brennpunkte zum Vorschein, die angegangen oder geprüft werden sollten», teilt die Gemeinde mit. Also habe der Gemeinderat beschlossen, die Ortsplanung ganz zu revidieren. Ende Januar fand die erste Sitzung mit dem Planungsbüro Georegio aus Burgdorf sowie den Kommissionsmitgliedern André Chevallaz, Bernhard Kunz, Stefan Thuner, Evelyn Haldemann, Peter Haldemann, Ulrich Wittwer und Heidi Stalder statt. Drei bis vier Jahre soll der Ortsplanungsprozess dauern; der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von 95‘000 Franken beschlossen. (we)

Jeannette Widmer neu im Verbandsrat

Utzenstorf Der Verbandsrat Schule untere Emme hat ein neues Mitglied: Jeannette Widmer. Sie vertritt die Gemeinde Wiler. Zudem haben die Ratsmitglieder die Zuständigkeiten neu verteilt: Verbandsführung: Christina Stürchler (Präsidentin); Finanzen/Immobilien: Christine Christen; Technik: Jürg Joss; Logistik/Sicherheit: Marianne Brügger; Profil/Controlling: Jeannette Widmer; Informations- und Kommunikationstechnologie: Peter Herzig; Tagesschulangebote: Petra Lüdi. (we)

Die 1‘500er Marke wurde geknackt

Trubschachen «Erstmals seit 13 Jahren wurde die 1‘500er Marke erreicht», heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Per 31. Dezember 2020 weist Trubschachen nämlich eine Einwohnerzahl von 1'507 auf, der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr beträgt damit 8 Einwohnerinnen und Einwohner. Grund für diese kleine Zunahme sei der Rückgang von Todesfällen und Wegzügen im Vergleich zum vergangenen Jahr. (spy)

Die Ressorts wurden verteilt

Hasle bei Burgdorf​​ Die Ressorts des Gemeinderats für die Legislatur 2021 bis 2024 wurden verteilt. Alle bisherigen Gemeinderatsmitglieder behalten ihre Ressorts und die neue Gemeinderätin Liliane Plüss übernimmt das Ressort Finanzen. So präsentiert sich die Exekutive wie folgt: Präsidiales: Raymond Weber (Gemeindepräsident); Finanzen: Liliane Plüss; Hochbau: Simon Röthlisberger; Tiefbau: Markus Kohli; Bildung: Nicole Liechti; Soziales: Andreas Baumgartner; Sicherheit: Bruno Wegmüller. Letzterer wurde zudem als Vize-Gemeindepräsident für die nächsten zwei Jahre gewählt. (spy)

Beitrag ans Soldatendenkmal

Signau Am 31. Juli 1921 wurde das Soldantendenkmal in Langnau eingeweiht. Die Offiziersgesellschaft Langnau und Umgebung hat sich zum Ziel gesetzt, auf das 100-jährige Bestehen die Bodenplatten zu ersetzen und das Denkmal sanft zu sanieren. Neu soll mit einer Informationstafel auch an die Zivilpersonen erinnert werden, die an der Spanischen Grippe verstorben sind. Der Gemeinderat hat für diese Sanierungsarbeiten einen einmaligen Beitrag von 1800 Franken gesprochen. (sgs)

Geld für die Bienen

Signau​​ In Signau werden um 220 Bienenvölker von etwa 40 Imkerinnen und Imkern gehalten. Auf Gesuch hin zahlt die Gemeinde seit 2014 einen jährlichen Unterstützungsbeitrag von 10 Franken für jedes in Signau gehaltene Bienenvolk. Die Gesuche müssen jährlich bis Ende Mai bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Der Gemeinderat hat entschieden, diese Zahlungen bis 2025 zu verlängern. (sgs)

Neuer Baukontrolleur AR

Signau Seit 2012 übte in der Gemeinde Christian Schenk aus Schüpbach die Funktion des Baukontrolleurs ARA aus. Er hat per 31. Dezember 2020 demissioniert. Als Nachfolger hat der Gemeinderat Fritz Wüthrich, Bembrunnen, angestellt. Der Baukontrolleur ARA kontrolliert, ob die privaten Anlagen der Grundstückentwässerung korrekt ausgeführt sind. (sgs)

Michelle Renaud ist gewählt

Langnau​​ Michelle Renaud wurde als neues Mitglied des Regionalen Führungsorgans (RFO) Region Langnau gewählt. Die frühere TeleBärn-Moderatorin ist nun für den Fachbereich Information zuständig. Per Ende Jahr haben Jürg Lehmann und Cédric Marville demissioniert, schreibt der Langnauer Gemeinderat in einer Mitteilung. Die Stellvertretung von Michelle Renaud werde zu einem späteren Zeitpunkt besetzt. (rsc)

Neue Hauswartin beim Schulhaus Niederbach

Rüderswil​​ Lea Blaser wurde als neue Hauswartin des Schulhauses Niederbach gewählt, schreibt die Gemeinde Rüderswil in einer Mitteilung. Sie wird die Stelle Anfang Juni antreten. Sie tritt die Nachfolge von Erika Thierstein an. Die langjährige Hauswartin wird im Sommer pensioniert. (rsc)

Die Arbeit ist verteilt

Lauperswil​​ Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte haben die Aufgaben für die nächsten vier Jahre verteilt, respektive die Ressorts zugeteilt: Präsidiales: Christian Baumann (Gemeindepräsident); Finanzen: Matthias Bärtschi; Bildung: Barbara Grosjean; Bau: Walter Tschanz; Umwelt: Daniel Zürcher; Soziales: Regula Jost; Sicherheit: Alexander Beer. (we)

Food-Truck steht in der Buchmatt

Burgdorf​​ Seit kurzem steht der Food-Truck «Le Chrut» von Montag bis Freitag am neuen Standort in der Burgdorfer Buchmatt. Die Mittagsmenüs werden vom Gastroteam der Stiftung Intact täglich frisch zubereitet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. (maz)

Jetzt ist klar, wer was macht

Affoltern​​ Die Ressortzuteilung im Gemeinderat präsentiert sich gemäss einer Mitteilung wie folgt: Finanzen, Bau- und Liegenschaften: Roland Ryser (Gemeinderatspräsident); Bildung und Soziales: Maria Hirsbrunner; Öffentliche Sicherheit: Fritz Weyermann; Weg und Wald: Thomas Hirschi; Energie: Beat Neuenschwander. (we)