Zum Hauptinhalt springen

Unser Oberaargau auf InstagramIn der Region verwurzelt

Enrico Barbotti ist als Sohn italienischer Gastarbeiter in Langenthal aufgewachsen. Er schätzt die Naturschönheit der Gegend.

Morgenstund hat Gold im Mund: Viele seiner Fotos schiesst der Roggwiler in aller Frühe.
Morgenstund hat Gold im Mund: Viele seiner Fotos schiesst der Roggwiler in aller Frühe.
Fotos: PD / Enrico Barbotti

Ein Mail mit 15 Fotos flattert in die Redaktionsstube. Darauf zu sehen sind Wälder, Wiesen, Gewässer, Sonnenauf- und -untergänge aus der Region. Auch das Kloster St. Urban befindet sich unter den Trouvaillen. Geknipst hat die Fotos Enrico Barbotti aus Roggwil. Wir zeigen seine Bilder dieser Tage auf unserem Instagram-Kanal.

Fotografieren gehöre zu seinen Hobbys, erzählt der 57-Jährige am Telefon. Und momentan kann er mehr Zeit hinter der Kamera verbringen als üblich. Barbotti musste sich an der Schulter operieren lassen und arbeitet aktuell nur 40 Prozent in seinem Job als Hauswart an der Schule Roggwil. Um sich zu schonen, könne er Büroarbeiten erledigen. «Viele Leute staunen, was man als Hauswart alles zu tun hat», sagt er. Es gehöre viel mehr als Putzen dazu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.